Über die EHLEN-Gruppe

Die Gründerfamilie

Gegründet wurde das Familienunternehmen im Jahre 1997 von Karl Heinz Ehlen. Der neben der Geschäftstätigkeit und dem Aufbau des Unternehmens, die Prüfung zum Brunnenbaumeister erfolgreich absolvierte. In den darauf folgenden Jahren stieg der Söhne Florian und Sebastian in den Betrieb mit ein und bildeten sich Dual zum Betriesbwirt (d.H.) bzw, zum Brunnenbauermeister weiter. Ein weiterer Sprössling, ist seit 2010 ebenfalls im Unternehmen tätig, Moritz absolvierte im Familienbetrieb die Ausbildung zum Brunnenbauer sehr erfolgreich. Auch er konnte seine Meisterprüfung erfolgreich und Dual zum Beruf im letzten Jahr erfolgreich abschließen.

Die EHLEN Gruppe beschäftigt derzeit ein 36 Kopf starkes Team und hat ihren Hauptsitz in Wiesbaum, in der schönen Vulkaneifel. Von hier aus werden alle deutschen und belgischen Kunden betreut. Die Betreuung der Luxemburger Kunden, übernimmt seit 2009 unser Standort in L-Mertert. Bereits seit 1997 realisieren wir Erdwärmequellenanlagen und sind auch schwierigen Bodenverhältnissen gewachsen. Seit der Gründung haben wir bereits über 6.200 solcher Anlagen in Betrieb genommen. Unsere langjährige Erfahrung und Fachkompetenz wurde im Juni 2007 durch einen Fachausschuss des Zertifizierung Bau e.V, sowohl theoretisch als auch praktisch überprüft und durch das Zertifikat W120 bestätigt.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Bodenschatz Erdwärme für Sie zu erschließen. Mit zurzeit 8 Bohrkolonnen und 2 Serviceteams versuchen wir stets einen für Sie vorteilhaften Zeitplan einzurichten.

Unsere Erfahrung im Bereich der Geothermiebohrungen spiegeln sich in unserer jährlichen Bohrleistung wieder. Sie beinhalten sowohl Lockergesteins- bohrungen (Raum Euskirchen, Düren, Köln, Leverkusen, Düsseldorf, Mainz) als auch Bohrungen im Festgestein (Großraum Eifel, Hunsrück, Westerwald, Siegen, Bonn, Trier, Luxemburg, belgische Wallonie, um nur einige Beispiele zu nennen). Wir können also sagen, dass wir uns jeder Bohrsituation anpassen können und in den meisten Ortschaften bereits erfolgreich bewältigt haben.

Bohrmeter

1998: 9.365 m
1999: 12.565 m
2000: 14.762 m
2001: 18.703 m
2002: 18.553 m
2003: 18.732 m
2004: 23.500 m
2005: 30.416 m
2006: 52.359 m
2007: 54.505 m
2008: 64.465 m
2009: 73.416 m
2010: 62.701 m
2011: 76.389 m
2012: 77.683 m
2013: 94.274 m
2014: 81.149 m
2015: 88.041 m
2016: 103.087m
2016: 105.367m


gesamt: 1.082.800m